Hallo Gast | Login | Register

0

DREIVIERTELBLUT (BAUMANN & HORN)

Finsterlieder

14,99 €

Der Artikel ist verfügbar.

zum Warenkorb hinzufügen
  • Veröffentlichung: 07.10.2016
  • Label: Millaphon Records
  • Genre: Liedermacher (dt.)
  • File under: Bayrische Mundart, Gerd Baumann, Sebastian Horn
  • Format: CD
  • Setinhalt: 1

Beschreibung (DE)

Der Münchner Musiker, Komponist und Soundtrack-Spezialist GERD BAUMANN und SEBASTIAN HORN
(Sänger/ Gitarrist der BANANAFISHBONES) aka DREIVIERTELBLUT präsentieren einen faszinierenden Kompositionsreigen über das (bayrische) Leben und Sterben. „Finsterlieder“ erscheint als CD im dreiteiligen Digipack-Format inklusive 28-seitigem Booklet sowie als Doppel-Vinyl-Edition inklusive CD- und Poster-Beilage auf MILLAPHON.

Bereits mit ihrem Ende 2013 erschienenen Albumdebüt „Lieder Vom Unterholz“ gelang dem Münchner Duo, bestehend aus GERD BAUMANN, der mit seinem einfühlsamen kompositorischen Können bislang alle Filme des bayerischen Erfolgsregisseurs MARCUS H. ROSENMÜLLER veredelte und dem charismatischen BANANAFISHBONES-Sänger/ Gitarristen SEBASTIAN HORN ein sowohl künstlerisch als auch kommerziell erfolgreiches Meisterwerk bayrisch geerdeter Songwriter-Kunst. Nach ihrem von Publikum und Kritikern begeistert gefeierten Auftritt im Rahmen des diesjährigen Heimatsound Festivals in Oberammergau,
warten DREIVIERTELBLUT jetzt mit einem neuen Studioalbum auf. Von den beiden Musikern als Kompositionsreigen über das (bayrische) Leben und Sterben umschrieben, schauen BAUMANN und HORN dabei mit ihren schonungslosen, von stimmungsvollen Klängen getragenen Texten ganz genau hin, wo man sonst lieber wegschaut. „Finsterlieder“ ist eine fröhliche Party am und im Abgrund, vereinen die vorzüglichen Songs, was bislang als kaum vereinbar galt: das Bairische als Seelensprache, ein sehnsüchtiges Lächeln in der tiefsten Trauer, Jazz und 70´s Moog Synthesizer, Zwiefacher (süddeutscher Volkstanz) und Punk-Schlagzeug. Dabei erobern sie mit ihrem zweiten Album das zurück, was in unserer Gesellschaft verloren gegangen ist, nämlich den Mut, den Tod anzunehmen, ihn willkommen zu heißen. Der Mut, dem Sterben, dem Schmerz und dem Abschied humorvoll und lebensbejahend ins Gesicht zu sehen - oder frech ins Gesicht zu grinsen. Dabei geht es in den poetischen Texten um zerstörerische Lebensfreude („Wuist Du Mit Mir Danzn“), die schmerzvolle Sehnsucht nach Nähe - oder umgekehrt („Bring Mi Hoam“), das Gefangenendasein des Menschen an der Schnittstelle zwischen Makro- und Mikrokosmos („Zeit“) oder unvermittelt aufbrechende Gefühle über den Verlust eines geliebten Menschen. Mit „Der Schläfer Im Tal“ haben die beiden zudem eine gelungene Adaption eines RIMBAUD-Gedichts im vorzüglichen Programm, während die morbide Nummer über eine einsame,
im Grab frierende Leiche („I Lieg Am Ruckn“) eine Hommage an den seelenverwandten, 2011 tragisch verstorbenen LUDWIG HIRSCH ist. Aber auch um Politik geht es auf diesem facettenreich homogenen Album,
thematisiert „Ned Nur Mia“ die bayerische Abschiebepolitik, handelt „Der Sturm“ nur vordergründig betrachtet von der Suche nach Zuflucht vor einem Unwetter. Hochkarätig unterstützt wurden die Beiden dabei von Trompeter DOMINIK GLÖBL (TILL BRÖNNER, BIERMÖSL BLOSN, MOOP MAMA), Klarinettist FLORIAN RIEDL (ROGER CICERO, CHARLY ANTOLINI), Gitarrist LUKE CYRUS GÖTZE, Violinist / Pianist GREGOR HÜBNER (DIANNE REEVES, CHARLIE MARIANO), Kontrabassist BENJAMIN SCHÄFER (MAX.BAB), den beiden Schlagzeugern FLORIAN REIN (BANANAFISHBONES) und ANDI HABERL (NOTWIST) sowie den Sängerinnen MICHAELA BRÜCKNER, CHRISTINA WIESHOLZER und SUSANNE WIESNER.

Copyright © 2018. Originalproduct.