Hallo Gast | Login | Register

0

VARIOUS ARTISTS

Let The Bells Keep Ringing - 12 Hits From 1953

7,49 €

Der Artikel ist verfügbar.

zum Warenkorb hinzufügen
  • Veröffentlichung: 09.11.2018
  • Label: Richard Weize Archives
  • Genre: Rock"N"Roll
  • File under: Rock\'n\'Roll/Country/Rhythm\'n\'Blues/Pop/Hit Covers
  • Format: CD
  • Setinhalt: 1

Beschreibung (DE)

CD im Digipack mit 15-seitigem 4c-Booklet. Arthur Shimkin war ein Spezialist für Kinderschallplatten. 1948 brachte er den New Yorker Verlag Simon und Schuster dazu, sein Label GOLDEN RECORDS zu finanzieren, ein augenblicklicher Erfolg bei den Kindern. Die goldenen Schallplatten wurden auf hellgelbes Wachs gepreßt, maßen 15 cm und kosteten anfänglich nur 25 Cent. Als Shimkin 1952 mit der Gründung von BELL RECORDS auch einen etwas reiferen Kundenkreis ansprechen wollte, setzte er wieder auf ein Außenseiter-Konzept. Anstatt mit seinen Künstlern neues Material aufzunehmen, produzierte Shimkin Coverversionen der heißesten aktuellen Pophits mit unbekannteren Sängern. Diese Produktionen verkaufte er zu Niedrigpreisen, bestand jedoch darauf, stets hochrangige Sessionmusiker zu engagieren und die besten Studios der Stadt zu mieten. Von 1952 bis 1960 veröffentlichte BELL RECORDS eine große Anzahl von Singles, die einen Überblick über die besten Songs aus der damaligen Zeit bieten - anfänglich fast ausschließlich Popsongs, später zunehmend Rock 'n' Roll. Die neun Folgen dieser Serie präsentieren einen Querschnitt der besten BELL-Veröffentlichungen des jeweiligen Jahres mit einigen überraschenden Namen: auf der Sammlung von 1954 befinden sich die Brüder Tommy and Jimmy Dorsey sowie die unsterblichen Western-Stars Roy Rogers und Dale Evans. Die R&B-Stars Buddy Lucas und Edna McGriff tauchen auf den nachfolgenden CDs auf. Betty Johnson, die Ende der 50er Jahre mit einigen Rock 'n' Roll-Hits erfolgreich war und echte Country Music beisteuerte, ist auf der 1954er BELL-Sammlung vertreten mit einer Coverversion von This Ole House. 1959 erschienen Tom & Jerry auf BELL mit ihrer bemerkenswerten Coverversion von Jan & Deans Hit Baby Talk. Der Song war ursprünglich auf BIG erschienen - knapp zwei Jahre nach Tom & Jerrys kleinerem Hit Hey School Girl aus dem Jahr 1957 ging das Label jedoch Pleite. Fünf Jahre später wurden Tom & Jerry zu den Wegbereitern des Folk Rock - mit ihren richtigen Namen, Simon & Garfunkel. Aber BELL präsentierte auch viele Sänger, die nur einen oder zwei beeindruckende und erinnerungswüdige Aufnahmen gemacht hatten - sie sind hier ebenfalls vertreten. Noch nie zuvor wurde BELL RECORDS so umfassend vorgestellt wie hier in diesen neun Zusammenstellungen!

Copyright © 2019. Originalproduct.