Hallo Gast | Login | Register

0

WOODS OF BIRNAM

How To Hear A Painting

0,00 €

Der Artikel ist verfügbar.

zum Warenkorb hinzufügen
  • Veröffentlichung: 13.03.2020
  • Label: Royal Tree Records
  • Genre: Independent englisch
  • File under: Indie-Rock/Pop/Polarkreis 18
  • Format: LP
  • Setinhalt: 3

Beschreibung (DE)

Die Dresdener Erfolgsband WOODS OF BIRNAM, bestehend aus Mitgliedern der Band POLARKREIS 18 ("Allein Allein") und dem Schauspieler CHRISTIAN FRIEDEL ("Babylon Berlin"), meldet sich nach ihrem dritten Album "Grace" jetzt mit einem neuen Konzept-Album zurück. "How To Hear A Painting" erscheint als CD und als aufwendig gestaltetes, limitiertes Vinyl-Boxset inklusive Doppel-LP (White-Vinyl), eingesteckter CD, 52seitigem Vinyl-Booklet mit allen thematisierten Gemälden und Museumstickets der Gemäldegalerie Alte Meister in Dresden und einem signierten WOODS OF BIRNAM-Fotodruck auf ROYAL TREE RECORDS.

Pop meets Alte Meister. Pop meets Klassik. Pop goes Dresden! Das Konzept-Album "How To Hear A Painting" ist sehr ambitioniert, so wie alles, was CHRISTIAN FRIEDEL, Schauspieler, Regisseur und Musiker, mit dem Ensemble WOODS OF BIRNAM unternimmt. Zusammen mit dem Komponisten und Arrangeur SVEN HELBIG (RAMMSTEIN, PET SHOP BOYS), dem Produzenten O.L.A.F. OPAL (THE NOTWIST, JULI) und der Sächsischen Staatskapelle Dresden sind zwölf Songs (plus zehn Interludes) entstanden. Inspiriert von den Alten Meistern, jenen Gemälden, die man ab Ende Februar 2020 in der frisch sanierten Sempergalerie in Dresden wieder komplett anschauen und erleben kann. Einschmeichelnde Melodien treffen auf elektronische Spieluhren-Klänge, klassische Orchesterparts, perkussive Dekonstruktion, Spoken-Word-Passagen, düstere Klangcollagen, hymnische Refrains, intelligente deutsche oder englische Texte - WOODS OF BIRNAM bewegen sich in einem Koordinatensystem irgendwo zwischen den frühen QUEEN, DAVID BOWIE, ORCHESTRAL MANOEUVRES IN THE DARK, THE FALL, FALCO und KRAFTWERK. "How To Hear A Painting" als synästhetisches Gesamtkunstwerk macht die große Kunst der Alten Meister hörbar und sinnlich. Ob mit dem Opener "The Wind" zu HENDRICK JACOBSZ DUBBELS (1621-1707) Seestück oder "The Machine", das Juno in der Unterwelt von JAN BRUEGELd.Ä. (1568-1625) und HANS ROTTENHAMMER (1564-1625) als Assoziationsgrundlage nutzt - WOODS OF BIRNAM und ihr viertes Werk sind ein Ereignis und Highlight der besonderen und etwas anderen Art.

Copyright © 2020. Originalproduct.