Hallo Gast | Login | Register

0

WOODS OF BIRNAM

Grace (Yellow / Blue Vinyl)

22,99 €

Der Artikel ist verfügbar.

zum Warenkorb hinzufügen
  • Veröffentlichung: 05.10.2018
  • Label: Royal Tree Records
  • Genre: Independent
  • File under: Indie-Rock/Pop/Polarkreis 18
  • Format: LP
  • Setinhalt: 2

Beschreibung (DE)

Gute vier Jahre hat die Dresdner Band WOODS OF BIRNAM, hinter der sich der
Klangkörper der sehr erfolgreichen Band POLARKREIS 18 und Schauspieler CHRISTIAN
FRIEDEL (´Das Weiße Band´, ´Babylon Berlin´) verbergen, an dem Nachfolger zu ihrem
selbstbetitelten Debüt gearbeitet. ´Grace´ ist atmosphärischer Pop cinematografischen
Ausmaßes, der Electronica, Krautrock, Pop und Indie miteinander verbindet und
deutlich tiefgründiger klingt als sein Vorgänger. Erscheint als CD und Doppel-LP (blau /
gelbes Vinyl) auf ROYAL TREE RECORDS.

POLARKREIS 18 sind immer noch ein Begriff. Selbst 10 Jahre nach ihrem gefeierten Album
´The Colour Of Snow´ und der Hitsingle ´Allein, Allein´ erinnert man sich noch gerne an
diese Band. Ganze 49 Wochen war der Song damals in den Charts vertreten. Es folgte ein
weiteres Album bis die Band sich 2012 entschloss, eine kreative Pause einzulegen. Seitdem
waren die Musiker einzeln, so zum Beispiel PHILIPP MAKOLIES (Gitarre) mit seinem Projekt
LESTAT VERMON, aber auch die vier Instrumentalisten immer wieder im Kollektiv aktiv.
Einem (un)glücklichen Zufall ist es zu verdanken, dass die vier den bekannten Film- und
Theaterschauspieler CHRISTIAN FRIEDEL kennenlernten - wobei ein Autodiebstahl in
Dresden keine unwichtige Rolle spielte. Man freundete sich an und Teile der Band unterstützten
FRIEDEL bei einer kleinen Konzerttour: Die Geburtsstunde von WOODS OF BIRNAM.
Der Sound von WOODS OF BIRNAM bleibt, angelehnt an das frühere Schaffen der
Musiker, sphärisch verträumt, oftmals entsteht eine fein-melancholische Stimmung,
die aber nie verzweifelt, sondern vielmehr hoffnungsvoll erscheint. Seit dem
Debüt 2014 haben die WOODS OF BIRNAM ihren Sound gekonnt erweitert. Sieht man mal
von dem konzeptgebundenen Album ´Searching For William´ ab, nehmen vertrackte
Electronic / Krautrock / Trance-Passagen mittlerweile viel mehr Platz in den Songs ein, was der
Dancefloor-Tauglichkeit von ´Grace´ aber keinen Abbruch tut.

Copyright © 2018. Originalproduct.